Emotional Commerce ist demnächst die neue Frankenweenie


frankenweenie-660

Und schon wieder findet man eine Bezeichnung, die weit aus mehr beinhaltet als eigentlich das was die, die sich das ausgedacht haben, aussagen wollen. Nun heißt es Emotional Commerce. Oh ja! Neuer Trend! Und schon kommen die Nachahmer, die den Ursprungsgedanke nicht richtig begriffen haben. Tja, ein Gedanken-Übertragungs-Button war vielleicht doch keine schlechte Idee gewesen.

Es geht zur heutigen Zeit schnell. Wir schaffen es in einem Bruchteil von einer Woche Bezeichnungen, die in ihrem Ursprung oft hervorragende Insights beinhalten zu klonen, transformieren, in einzelne Teile zu zerlegen. Und wenn man es dann später versucht es wiederherzustellen, bleiben sie am Ende wie ein Frankenstein: Zusammengenäht, giftig grün, monströs, aus einem Kurzschluss heraus belebt. Im Grunde schon weder lebendig noch tot.

Tim Burton weiß es. Tote wieder lebendig zu machen geht es nicht immer so leicht.

Demnächst werden Zombie-Bezeichnungen wieder belebt ganz Im Zuge der Zeit…

Vernetz Euch!

Erster Begriff: #BigData – auch nur wieder ein Hype, der irgendwann untergeht?

Advertisements
Getaggt mit ,

2 Gedanken zu „Emotional Commerce ist demnächst die neue Frankenweenie

  1. Manja Baudis - Die LAUTMALER sagt:

    Hat dies auf Smart Service rebloggt und kommentierte:
    Buzzword, Frankenweenie oder die dritte Welle im E-Commerce?

  2. FH sagt:

    Hat dies auf besserwerber rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: